Federer bangt um Achtelfinale

12 Mär 2013

ATP Masters 1000

 

Roger Federer muss beim ATP-Turnier in Indian Wells um seinen Einsatz im Achtelfinale bangen.

 

Der Schweizer verletzte sich bei seinem ungefährdeten 6:3, 6:1-Erfolg gegen den Kroaten Ivan Dodig am Rücken. Federer hat nun einen Tag Zeit, sich auf die anstehende Partie gegen seinen Landsmann Stanislas Wawrinka vorzubereiten. Im Viertelfinale könnte der Rekord-Grand-Slam-Champion dann auf seinen Dauerrivalen Rafael Nadal treffen. „Ja, ich habe da etwas Rückenprobleme bekommen, ich habe etwas im Rücken gespürt. Ich werde das checken lassen“, sagte Federer nach seiner Partie gegen Dodig dem „Tennis Channel“. Mit seiner Leistung gegen den Kroaten war der 31-Jährige aber zufrieden: „Ich bin glücklich damit, wie ich gespielt habe – ich habe den Ball sehr gut getroffen. Vor allem im ersten Satz waren es mit der Brise relativ schwere Bedingungen. Anfang des zweiten Satzes war ich sehr stark – er dann nicht mehr.“ Gegen Wawrinka kann sich Federer mit einer Quote von 1.11 wieder gute Chancen auf den Sieg ausrechnen. Sein Landsmann, der nur eines von 15 Duellen gewinnen konnte, wird bei bet365 mit 6.50 angesetzt. Der Sieger trifft im Viertelfinale möglicherweise auf Rafael Nadal, sollte sich der Spanier mit 1.33 gegen Ernests Gulbis (3.25) durchsetzen.

 

Wetten Sie HIER

781 mal angesehen.

Schlüsselwörter: Federer, Achtelfinale

Source: bet365

Kommentare und feedback

Noch keine Kommentare, sei der Erste der uns Feedback gibt!

Registrieren oder im Forum einloggen!